Direkt zum Inhalt

Dichtes, volles Haar ist zum Greifen nah

Wenn Sie von Haarausfall betroffen sind, haben Sie sicherlich schon über eine Haartransplantation nachgedacht.

Wenn Sie von Haarausfall betroffen sind, haben Sie sicherlich schon über eine Haartransplantation nachgedacht. Hierbei wird den Patienten meist Eigenhaar entnommen, aufbereitet und in die Kopfhaut implantiert. Durch eine Stärkung der Follikel können die Haare wieder anwachsen, sich kräftigen, sodass sie schon bald zu prächtigem Haar werden.
Der wichtigste Schritt in Richtung einer Haartransplantation ist die Frage nach den Ursachen Ihres Haarausfalls. Handelt es sich um die erbliche Form, kann eine Haartransplantation das beste Mittel für Sie sein. Jedoch gibt es auch andere Arten von Haarausfall, wie den diffusen Haarausfall oder die Alopecia Areata, bei welchen dieser Eingriff nicht ratsam wären. Insbesondere wenn Infektionen oder dauerhafter Stress Auslöser für den Haarausfall sind, werden neu verpflanzte Haare ebenfalls in kurzer Zeit wieder entfallen. Ist die Ursache für Ihre Erkrankung genetisch bedingt, können Sie sich auf die Suche nach einem angesehenen, erfahrenen Arzt machen.

Warum sollten Sie sich für eine Transplantation entscheiden?

Haarausfall ist ein schleichender Prozess. Zunächst lichten sich kleine Bereiche, bis es zum kompletten Ausfall der Haare kommt. Für viele Menschen, ob Männer oder Frauen, ist dieser Prozess psychisch sehr belastend. Eine volle Mähne ist nicht in seltenen Fällen das Idealbild eines gesunden Menschen. Vor allem für Menschen, die sehr viel mit Menschen in Kontakt kommen, in der Öffentlichkeit stehen oder in der Firma einen hohen Rang haben, müssen sich vielen Fragen stellen. Besorgte Kollegen, Nachbarn und Freunde sprechen teilweise unverblümt auf den Haarausfall an - sicherlich nicht aus böser Absicht heraus. Dennoch kann dies belastend sein, vor allem dann, wenn Sie selbst noch nicht mit der Situation klarkommen. Eine Haartransplantation sorgt innerhalb weniger Eingriffe für eine ausgefüllte, verdichtete Haarpracht. Hierbei setzten die Ärzte den Fokus nicht nur auf die Anzahl der Haare, welche verplant werden, sondern bevorzugt auf ein natürliches, typgerechtes Ergebnis. Schließlich muss die Wachstumsrichtung der Haare, sowie der Haaransatzverlauf perfekt zu Ihrem Gesicht passen.

Wie finden Sie den passenden Arzt?

Die richtige Haarklinik finden, welche Ihren Wünschen entspricht, ist nicht einfach. Sie sollten sich daher sehr viel Zeit nehmen, um ausreichend zu recherchieren. Die erste Frage, welche Sie sich stellen sollte, ist das Land, in welchem die Transplantation durchgeführt werden soll. In Deutschland gibt es viele angesehen Ärzte, die Ihnen im Handumdrehen helfen können. Doch Behandlungen in Deutschland sind meist teurer, als im Ausland. Viele Patienten entscheiden sich daher in die Türkei zu gehen, um sich einem Spezialisten vorzustellen. Sollten Sie diesen Weg ebenfalls gehen wollen, ist zu bedenken, dass Sie mindestens einmal in die Türkei fliegen müssen, um den Eingriff durchführen zu lassen. Hierbei ist ein mehrtägiger Aufenthalt zu planen. Schließlich ist es zum Erfolg der Behandlung wichtig, dass Ihre verbliebenen Haare analysiert werden, die neue Auslegung geplant und die Transplantation durchgeführt wird.
Um ein hochwertiges Ergebnis zu erzielen, muss der Arzt sehr viel Planungsarbeit leisten. Schließlich sind nicht alle Haare zu einer Transplantation geeignet. Ihre Haare werden zunächst genaustens auf den strukturellen Aufbau sowie deren Integration in der Kopfhaut untersucht.

Ihnen sollte zudem bewusst sein, dass Ärzte im Ausland meist kein oder nur wenig Deutsch sprechen. Wenn Sie also kein Englisch sprechen, ist ein Dolmetscher erforderlich. Dieser muss ebenfalls in die Kosten einkalkuliert werden.